Mr Green „Express“ – Zeit ist Geld

Das schwedische Online-Casino Mr Green hat ein neu integriertes „Express“-Highspeed-Tool mit Registrierungs- und Auszahlungsfunktionen vorgestellt. Zukünftig sollen Kontoeröffnungen und Geldtransfers in weniger als fünf Minuten abgewickelt sein. Dafür nutzt das System den schwedischen Bank-ID-Authentifizierungsdienst.

„Mr Green-Express-Registrierung und Abbuchung” heißt das neue Dienstleistungssystem, das in Zusammenarbeit mit dem maltesischen Online-Zahlungsanbieter Entercash entwickelt wurde. Hierbei handelt es sich um ein Effizienz-Tool, das den Zeitaufwand für Registrierung, Anmeldung und Geldtransfer minimieren soll. Die Funktionen sind sowohl auf Desktops als auch auf sämtlichen mobilen Plattformen nutzbar und stehen ab sofort allen schwedischen Kunden zur Verfügung.

Ein Pressefoto von Mr Green CEO Jesper Kärrbrink.

Jesper Kärrbrink, seit 2016 CEO bei Mr Green, freut sich auf weitere Innovationen des schwedischen Online-Casinos. (Bildquelle)

Nach Aussagen von Mr Green-CEO Jesper Kärrbrink könnte ein Kundenkonto somit in weniger als fünf Minuten generiert werden, dasselbe gelte für Transferabwicklungen: Unter Beanspruchung der schwedischen Bank-ID-Authentifizierungsfunktion seien sogenannte Instant-Abhebungen möglich.

„Der Expressservice wird die Validierung neuer Spieler wesentlich erleichtern und den internen Zeitaufwand für die Genehmigung neuer Konten so reduzieren, dass wir in Zukunft noch mehr intelligente Tools entwickeln können“, so der Geschäftsführer im Rahmen der Bekanntgabe.

Gleichzeitig ermögliche das System dem Spieler sich vermehrt aufs Spielen zu konzentrieren, anstelle sich um Validierung und Überweisung zu sorgen, wie Kärrbrink weiterführend erklärt.

Eine Anmeldung im Mr Green-Onlinecasino erfolgt demnach zukünftig nur noch über die Angabe der Bank-ID, über welche sich der Betreiber folglich unkompliziert mit allen notwendigen Daten zum jeweiligen Spieler versorgen kann. Die Methode ist für Kärrbrink auch auf europäischer Ebene richtungsweisend:

„Wir suchen nun nach Möglichkeiten, diese Funktionen auf unseren weiteren Märkten einzuführen, überall dort wo Bank-ID- und ähnliche Lösungen verfügbar sind”, heißt es zu den Integrationsplänen auf europäischen Mr-Green-Märkten.

Daten- und Spielerschutz inklusive?

Wie es heißt, sei Green-Express so konzipiert, dass es auch mit der bevorstehenden Neu-Regulierung des Glücksspielmarkts in Schweden konform geht: „Das System entspricht allen Vorschriften, auch den Zukünftigen, die in Kürze eingeführt werden“, versichert Kärrbrink – der Fokus läge bei Mr Green nach wie vor auf Sicherheit und Spielerbetreuung, betont er.

In der Tat zählt Mr Green in puncto Spielerschutz zu den ‚Vorbildern‘ der Glücksspiel-Branche Europas. Schon seit seiner Live-Schaltung 2008 werden Kunden nach Anmeldung dazu aufgefordert, sich Limits im Spielerkonto zu setzen, um so Verlusten und Schulden vorzubeugen. Zuletzt fiel das an der schwedischen Börse notierte Unternehmen im September 2017 durch die Einführung eines Tools zur Spielsucht-Risikoanalyse auf.

Mit seinem neuen Highspeed-Service schließt sich das auf Malta ansässige Online-Casino indessen einer Vielzahl weiterer schwedischer Marken an – darunter zum Beispiel das Ninja Casino von Global Gaming und ComeOnes Snabbare, welche zum Beispiel den PayNPlay-Service des schwedischen Zahlungsdienstleisters Trustly verwenden. Superschnelle Registrierungen wie Transferleistungen liegen derweil also im Trend.

Bank-ID-Prozessuren haben sich diesbezüglich in Schweden als eine der führenden elektronischen Identifikationsverfahren etabliert. Von mehreren großen Banken entwickelt, bietet Bank-ID Vorteile bezüglich der Ein- und Auszahlungen auf Konten – Geldbeträge werden in weniger als fünf Minuten transferiert.

Euch gefällt unser Beitrag? Dann teilt ihn gern euren Freunden mit.
Share on Pinterest

Ähnliche Beiträge