Wissenswertes zu den Eurogrand AGB

Die Eurogrand Geschäftsbedingungen gehören zu den umfangreichsten der von mir getesteten Casinos. Gleichzeitig macht auch die gewählte Schriftgröße und die Zeilenabstände ein Lesen der gesamten Punkte schwer. Dabei gibt es einige wichtige Punkte der seit dem 30.Dezember 2014 gültigen Nutzungsbedingungen, die man als Spieler kennen sollte.

Inhalte der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Nachfolgend sollen alle Themen der AGB aufgelistet und interessante Punkte zitiert und kommentiert werden. Sollten einige der hier aufgeführten Informationen falsch oder veraltet sein, so bitte ich um einen kurzen Hinweis per Mail an kontakt@stadtgarde-wesseling.de.

1. Einführung, Begriffserklärung

2. Parteien

3. Änderungen an den Nutzungsbedingungen

4. Eröffnung ihres Kontos

5. Überprüfung ihrer Identität, Geldwäschebestimmungen

5.2 Durch Ihre Zustimmung zu den Nutzungsbedingungen bevollmächtigen Sie uns, gegebenenfalls eine Überprüfung der Fakten durchzuführen, wenn dies für uns oder Dritte (einschließlich Regulierungsbehörden bzw. Aufsichtsbehörden) zur Bestätigung dieser Fakten notwendig ist (die “Prüfungen”). Sie stimmen zu, dass Sie gegebenenfalls auf Anfrage weitere Angaben hinsichtlich solcher Informationen, einschließlich Informationen zu Einzahlungen auf Ihrem Konto, zur Verfügung stellen müssen.

Kommentar: Diese Prüfungen sind vor Allem von den Regulierungsbehörden vorgeschrieben und dienen zur Bekämpfung von Geldwäsche. Dazu werden bei allen Zahlungsarten und Persönlichen Informationen eine Überprüfung eurer Identität durchgeführt. Seid ihr wirklich die angegebene Person, stammt das Geld aus eurem Besitz? Die Verifizierung wird dabei in der Regel durch eine Ausweiskopie und Adressnachweis durchgeführt. Zusätzlich kann eine Fotokopie eurer Kreditkarte angefordert werden, bei ihr selbstverständlich Teile der Kreditkartennummer und die gesamte CVC-Nummer unkenntlich gemacht werden sollt.

6. Benutzername, Passwort, PIN und Kundeninformationen

7. Einzahlungen und Auszahlungen von ihrem Konto

7.3 Im Rahmen unserer Lizenz sind wir verpflichtet, Kunden zu informieren, was mit Ihren Geldern, die wir für Sie verwalten, geschieht und zu welchem Ausmaß diese Gelder im Fall einer Insolvenz geschützt sind. http://www.gamblingcommission.gov.uk/Consumers/Protection-of-customer-funds.aspx. Gelder, die von Ihnen auf Ihr Benutzerkonto eingezahlt wurden, liegen auf einem Bankkonto und/oder Treuhandkonto, das von unserem Unternehmensguthaben getrennt gehalten wird. Gelder auf Ihrem Benutzerkonto sind nicht versichert, verbürgt, protegiert oder in anderer Weise durch eine Bankenversicherung oder jegliche andere Versicherung geschützt. Von daher sind Ihre Gelder im Fall einer Insolvenz nicht geschützt. Dies entspricht den Vorgaben der Glücksspiel-Kommission zur Absonderung von Kundenguthaben auf der Ebene: einfache Absonderung.

Kommentar: Interessantes Detail. Euer Guthaben wird zwar auf vom Geschäftsbetrieb getrennten Konten gehalten, im Fall einer Insolvenz ist es aber nicht geschützt oder versichert. Bei einer Insolvenz seid ihr mit eurem Guthaben Gläubiger wie jeder andere.

7.10 Gebühr für inaktive Konten. Wenn Sie Ihr Konto nicht für Spiele nutzen, Einzahlungen oder Auszahlungen vornehmen oder Überweisungen vornehmen, oder falls Ihr Konto in anderer Weise für mindestens 24 aufeinanderfolgende Monate inaktiv ist, wird Ihr Konto als “inaktives Konto” betrachtet. Für alle inaktiven Konten wird eine Gebühr für inaktive Konten fällig. Genauere Angaben finden Sie im FAQ-Bereich auf dieser Website. Wir werden Ihnen mitteilen, wenn Ihr Konto zu einem inaktiven Konto wird, dies geschieht spätestens 14 Tage, bevor die Gebühr für inaktive Konten erhoben wird.

Kommentar: Diese Regelung findet man bei vielen Casinos, Eurogrand ist hier mit zwei Jahren Inaktivität sehr kulant. Auch die in den FAQ aufgeführten monatlichen Gebühren von 3€ sind ok. Dabei werdet ihr 14 Tage bevor die erste Gebühr fällig wird, über eine der im Benutzerkonto hinterlegten Kontaktdetails kontaktiert.

8. Rechtmäßige Verwendung der Webseite

9. Spielen unter Nutzung der Dienstleistungen

10. Fernspiele

11. Betrügerische Absprachen, Täuschung, Betrug und kriminelle Handlungen

12. Schließung ihres Kontos, Kündigung der Nutzungsbedingungen

13. Zugang zu bzw. Nutzung der Dienstleistungen

14. Spielbegriffe

15. Änderungen auf der Webseite

16. Software von Drittanbietern

17. EDV-Fehlfunktionen

17. Wenn unerwartete Systemfehler oder Mängel in der Software oder Hardware auftreten, die wir bei der Bereitstellung der Dienstleistungen verwenden, werden wir umgehend Maßnahmen zur Lösung des Problems ergreifen. Wenn solche Probleme zu einer Unterbrechung eines Spiels führen, sodass es nicht ohne Nachteil für Sie oder andere Spieler am selben Punkt wiederaufgenommen werden kann, werden wir alle angemessenen Maßnahmen ergreifen, um Sie fair zu behandeln (was umfassen kann, dass der Saldo auf Ihrem Konto wieder auf die Position nach dem Abschluss des letzten Spiels zurückgesetzt wird, das auf dem Server des Betreibers ausgeführt wurde, unmittelbar bevor das Problem aufgetreten ist).

Kommentar: Maßgeblich für die Bewertung solcher Fehlfunktionen sind immer die Informationen auf dem Server. Sollten diese Informationen inkonsistent oder uneindeutig sein, wird aus Kulanz zum Vorteil des Spielers entschieden. Dies ist vor allem bei Verbindungsabbrüchen beim Live Blackjack kritisch, da hier der weitere Spielverlauf noch von wichtigen Entscheidungen des Spielers abhängt.

18. Fehler oder Unterlassungen

19. Haftungsausschluss

20. Verletzung der Nutzungsbestimmungen

21. Rechte am geistigen Eigentum

22. Viren, Hacken und andere Straftaten

23. Ihre persönlichen Informationen

24. Verwenden von Cookies auf der Website

25. Beschwerden und Mitteilungen

25.4 Wenn Sie mit der von uns angebotenen Lösung nicht zufrieden sind, erklären Sie sich einverstanden, dass die Streitigkeit vom Independent Betting Adjudication Service (IBAS), Telefonnummer +44 207 347 5883, beigelegt wird. Weitere Informationen zu IBAS finden Sie unter www.ibas-uk.com. Die Entscheidung der IBAS ist endgültig, vorausgesetzt die betroffenen Parteien stellen sämtliche Fakten zur Verfügung. Auf Anfrage teilen wir Ihnen gerne die Postadresse der IBAS mit.

Kommentar: Bevor ein Fall an eine Schlichtungsstelle übergeben werden kann, muss zuerst zusammen mit dem Kundendienst sowie später mit dem Management des Casinos versucht werden eine Lösung zu finden. Beachtet dabei aber, dass ihr euch als deutscher Kunde laut Klausel 25.5 an die zuständige Schlichtungsstelle die Remote Gambling Authority der Regierung Gibraltars wenden müsst.

26. Übertragung von Rechten und Pflichten

27. Ereignisse außerhalb unseres Einflussbereichs

28. Verzichtserklärung

29. Salvatorische Klausel

30. Gesamte Vereinbarung

31. Die Rechte Dritter

32. Rechtswahl und Gerichtsstand

33. Verantwortungsbewusstes Spielen/Glücksspiel

34. Links

35. Kontakt

Anhang: Playtech Endnutzer-Lizenzvereinbarung